Mortimer Rheinberg ist Plan-Pate

Mortimer Rheinberg hat im Dezember 2016 zwei Patenschaften des Kinderhilfswerks Plan International übernommen. Als Sprachschule mit speziellen Angeboten für Kinder liegt uns die Bildung der Kleinsten am Herzen. Plan International setzt sich unter anderem für bessere Bildungschancen und den Schutz von Kindern in Entwicklungsländern ein, weshalb wir die Organisation mit großer Überzeugung unterstützen.

 

Unsere Patenkinder

Unser Patenkind Clementine wurde 2008 geboren. Sie wohnt bei ihrer Tante im westafrikanischen Benin. Plan setzt sich in Benin vor allem für Kinderrechte ein, dabei geht es auch um ihr Recht auf Überleben, denn Mangelernährung und eine schlechte Gesundheitsversorgung führt zu einer hohen Kindersterblichkeit. Plan sorgt in Benin für Lehrerschulungen und beschafft Schulmaterial. Weiterhin hat die Organisation ein Ernährungsprojekt und viele Aufklärungsprojekte, u.a. zu Hygiene und Infektionsvorbeugung, eingeführt und unterstützt speziell Frauen mit Spar- und Kreditvereinen für mehr Chancengleichheit.

 

Unser Patenkind Dario wurde 2011 geboren und wohnt mit seiner Mutter und seiner Schwester im südöstlichen Paraguay. In Paraguay setzte sich Plan International vor allem für einen verbesserten Zugang zu Bildung und qualifizierter Gesundheitsversorgung für Kinder und ihre Familien ein. Auch Gewalt gegen Kinder, Kinderarmut und die Benachteiligung von Mädchen sind Themen, gegen die die Projektbüros vor Ort kämpfen.

 

 

Maedchen_Peru_Fotocredit_Plan_International201501-VNM-188_Fotocredit_Plan_International201011-LAO-25_Fotocredit_Plan_International200710-BEN-20__Fotocredit_Plan_International_Steve Theobald

Fotocredits: Plan International (Bild 1-3), Plan International, Steve Theobald (Bild 4)

 

 

Mit dem Kinderhilfswerk Plan International helfen

PIan_LogoPlan ist ein internationales Kinderhilfswerk, welches sich für eine Welt einsetzt, in der sich alle Kinder frei entfalten und entwickeln können. In einer Gesellschaft, die Kinderrechte schützt und Kinder mit Würde und Respekt behandelt. Unabhängig von Herkunft, Religion und politischen Verhältnissen. Plan strebt in seinen Programmländern in Afrika, Asien und Lateinamerika eine dauerhafte Verbesserung der Lebensbedingungen an und setzten dabei immer auf Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Mit der Übernahme einer Patenschaft beim Kinderhilfswerk Plan International können Sie einem Kind aus einem Entwicklungsland die Chance auf eine selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft geben. Weiter unterstützen Sie nicht nur das Leben eines einzelnen Kindes, sondern fördern auch die Familien und Gemeinden in unseren Programmgebieten. Sie tragen dazu bei, ganze Regionen zu verändern.

 

Eine Patenschaft zu übernehmen, bedeutet aber auch weit mehr, als nur monatlich Geld zu überweisen. Sie bietet neben der wirtschaftlichen Hilfe die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen, zum Beispiel über einen gegenseitigen Briefaustausch. Eine Patenschaft ist also eine sehr persönliche Art zu helfen und Ihre Hilfe bekommt dabei ein Gesicht.

 

Mehr dazu unter: www.plan.de

Aktuelles

Reisebericht: London für Fortgeschrittene 2017

London Tower Bridge 2017.jpgSeptember 2017 - London für Fortgeschrittene – unter diesem Motto fand vom 21. – 24.09.2017 die zweite London-Reise in diesem für 10 erwachsene Schüler des Mortimer English Club im September statt. Nach unserer Anreise am Donnerstagabend per Flugzeug und Bus checkten wir schnell ins gemütliche Sheriff Hotel Victoria ein, um den Abend anschließend bei einem netten Dinner im nahen Queens Arms Pub ausklingen zu lassen.

mehr Informationen

Neue Kinderkurse

neue Englisch-KinderkurseAugust 2017 – Am Freitag, dem 22. September starten zwei neue Kurse für Kinder der Altersklassen 3-4 Jahre und 5-7 Jahre. Es sind noch ein paar Plätze frei. Bei Mortimer werden die Kleinen spielerisch nach dem Prinzip des muttersprachlichen Lernens an die englische Sprache herangeführt. Melden Sie Ihr Kind zur kostenlosen Probestunde an und lernen Sie unsere Sprachschule und das Mortimer-Unterrichtskonzept kennen.

mehr Informationen