Kundeninterview:
8 Fragen an Helga Rother, TMH Medizinhandel oHG

Helga Rother.jpgHelga Rother ist seit zweieinhalb Jahren beim Mortimer English Club. Mit ihrem Mann führt Sie die TMH Medizinhandel oHG und beschäftigt 11 Mitarbeiter. Seit eineinhalb Jahren lernen auch ihre Mitarbeiter Englisch bei Mortimer. Die Kurse finden In-House im Unternehmen statt, was sowohl für Frau Rother wie auch für ihre Mitarbeiter sehr praktisch ist.

 

 

 

 

Warum lernen Ihre Mitarbeiter Englisch?

Helga Rother: Meine Mitarbeiter lernen Englisch, weil wir seit einigen Jahren mehrere Geschäftskontakte ins Ausland haben und dadurch die Korrespondenz immer mal wieder in Englisch erfolgen muss. Wir haben häufig englischsprachige Telefonate und möchten natürlich, dass unsere Mitarbeiter sich sicher fühlen und sich beim Kunden qualifiziert ausdrücken können.

 

Wie oft haben Sie englischsprachige Kontakte? Haben die Kontakte in den letzten Jahren zugenommen?

Helga Rother: In den letzten drei, vier Jahren haben die Kontakte stark zugenommen. Es ist mal mehr mal weniger - je nachdem, was gerade anliegt - aber es kommt schon mehrmals pro Woche vor.

 

Aus welchem Grund haben Sie sich für den Mortimer English Club in Rheinberg entschieden?

Helga Rother: Mortimer bietet für mich das Allround-Paket an. Ich selber bin bei Mortimer im Business Kurs. Mein Mann lernt ebenfalls Englisch bei Mortimer. Mortimer bietet einfach für jede Leistungsstufe verschiedene Kurse an, das finde ich sehr schön. Meine Mitarbeiter werden In-House geschult, das ist für die Leute sehr angenehm und praktisch. Der Unterricht ist sehr abwechslungsreich, es wird auf aktuelle Themen eingegangen. Wenn man sich zum Beispiel auf einen Besuch oder eine besondere Veranstaltung vorbereiten möchte, dann wird das mit eingebunden.


Worin liegt für Sie der Vorteil von In-House-Schulungen?

Helga Rother: Erst mal ist es für die Mitarbeiter natürlich super angenehm, wenn der Lehrer ins Haus kommt. Wenn sie abends noch mal los müssten, wären sie wahrscheinlich nicht ganz so motiviert. Außerdem kann man auf Aktuelles eingehen. Letztens hatten wir so ein Thema. Da kam ein Brief, den wir dann kopiert und in den Unterricht gegeben haben, damit die Mitarbeiter sich damit auseinander setzen können. Frau Paulweber geht darauf sehr spontan und individuell ein, das finde ich sehr gut.

 

Wie ist Ihre Einschätzung: Sind Sie und Ihre Mitarbeiter sicherer in der englischen Sprache geworden?

Helga Rother: Auf jeden Fall. Der Unterricht ist sehr praxisbezogen, man spricht viel, das ist eigentlich das Wichtigste. Schriftlich wird zwar auch gearbeitet, aber nicht so intensiv. Es wird sehr viel Wert auf den Sprachgebrauch gelegt. Dadurch wird man automatisch sicherer und man verliert die Hemmungen zu sprechen. Ich glaube, das ist bei vielen am Anfang das größte Problem. Bei den Mitarbeitern merke ich das extrem, dass die englischen Telefonate im Laufe der Zeit sicherer werden.


Wie ist das Feedback der Mitarbeiter?

Helga Rother: Die kommen immer sehr fröhlich aus dem Unterricht und sind ganz begeistert. Denen macht das richtig viel Spaß.

 

Was gefällt Ihnen an den Firmenkursen von Mortimer besonders?

Helga Rother: Dass immer auf aktuelle Themen eingegangen werden kann. Das greift Frau Paulweber dann sehr schön auf. Was ich total klasse finde, ist dass das auch kursübergreifend berücksichtigt wird. Wenn jetzt beispielsweise Besuch ansteht oder eine Präsentation, dann kann ich das in meinem Kurs vorbereiten und die Mitarbeiter bei Ihrem In-House-Kurs. Das finde ich schon sehr individuell.


Würden Sie sagen, die Investition hat sich gelohnt?

Helga Rother: Auf jeden Fall, für alle Bereiche. Es macht Spaß, man lernt dabei und wird sicherer. Von daher hat sich das in jedem Fall gelohnt.

 

Aktuelles

Neuer Kurs für Erwachsene „English for You“

neuer Kurs.jpgJuni 2017 - Ab August startet ein neuer Kurs Englisch für Erwachsene für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. In der Gruppe sind noch Plätze frei. Erweitern Sie Ihren Wortschatz, erlernen Sie die Grammatik und üben Sie das freie Sprechen in einer harmonischen und geselligen Kleingruppe. Wir bieten Interessierten am 12. Juli 2017 um 19 Uhr eine kostenlose Probestunde an.

mehr Informationen

Neuer Englisch Kurs für Grundschulkinder

Englischkurs KinderJuni 2017 - Am Donnerstag, dem 1. Juni 2017 startet bei Mortimer ein neuer Kurs für Grundschulkinder der 2. und 3. Klasse. Spielerisch und in kleinen Gruppen lernen die Kinder, ungezwungen Englisch zu sprechen und vertiefen ganz nebenbei die ersten Grundlagen der Grammatik. In der Gruppe sind noch ein paar Plätze frei.

mehr Informationen